Finding Facilitation

Das Buch „Finding Freedom“ von Meghan und Harry ist mir egal und ich werde es nie lesen. Aber ich LIEBE dieses Buch!

Ohne das gäbe es heute nicht so viele Kommentare auf Social Media und ich hätte mich nicht beinah vor Lachen bepinkelt.

„Prinz Harry wusste, dass Meghan Markle seine Seelenverwandte war als sie auf ihrer ersten Auslandsreise in den Wald pinkeln ging. Dies geht aus ihrer bombastischen Biografie Finding Freedom hervor, die heute in den Regalen steht.“

Bei solchen Vorlagen, explodiert die Kreativität.

Made my day 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Thanks Twitter!

Cameron Diaz lebt noch

Nach Jahren der Abwesenheit holt Gwyneth Paltrow Cameron Diaz in die Schlagzeilen zurück.

Mit glattgebügeltem Gesicht und seltsamer Haltung, um die Schokoladenseite hervorzuheben, erklärt Cameron, dass sie ihre Abkehr von der Schauspielerei nicht bereut. Diese Entscheidung hätte ihr Frieden gebracht. Sie habe sich endlich um sich selbst gekümmert. Ihr Leben als Schauspielerin war hart. Wenn man einen Film dreht, dann besitzen sie dich. Man ist 12 Stunden am Tag ihr Eigentum. Für die meisten Amis ist ein 12 Stunden-Tag Normalität, aber ohne die Millionen.

Ihren letzten Film „Annie“ drehte sie 2014. Seither kam nichts mehr. Grund genug, mal nachzusehen, was sie denn so die letzte Dekade getrieben hat.

Party & Drogen

Keine Frage, Cameron zählte mal zur A-Liga Hollywoods. Sie hatte das Sunshine-Image, immer heiter, immer fröhlich. Der Kumpeltyp, mit dem man gerne trank, kiffte und gut feiern konnte. Neben ihren Filmen war sie vorallem für ihre schlechte Haut, Feierlaune und Männerverschlang bekannt. Ob Zweier, Dreier, Vierer oder mehr, sie war immer und für alles zu haben. Es scheint wenige zu geben, die sie nicht hatte.

Mit einigen Liebschaften füllte sie die Boulevardblätter. Neben Matt Dillon, Jerod Leto war sie auch ein paar Jahre mit Justin Timberlake zusammen. Sie sei in ihn wirklich verliebt gewesen, aber er benutzte sie, wegen ihrem Einfluss, ihren Kontakten und weil er sein Boyband-Image loswerden wollte. Er konnte aber mit ihrem Sexhunger nicht umgehen. Als sie merkte, dass er sie benutzt, versuchte sie trotzdem, die Beziehung zu halten, betrog ihn aber trotzdem. Die Liste ihrer Eroberungen ist wie das Who-is-Who der Branche.

Noch während der Beziehung mit Justin, hatte sie eine Affäre mit der (anscheinend sehr talentierten) Hollywood-Matratze A-Rod, auf dem aktuell Jennifer Lopez herumturnt. Sie hatten eine gute Zeit, ob zu zweit oder mehr, es passte für beide. Ihren Spass hielten sie mit dem IPhone fest und schnell verbreitete es sich von Handy zu Handy und war das Dinnerpartythema. A-Rod ist aber ein Partygeschenk, dass man herumreicht, er ist für nichts Festes geeignet. Er kann nicht treu sein.

Auch Cameron kann es nicht, aber zieht offenbar selber nie den Schlussstrich. Im Gegenteil, sie versucht mit allen Mitteln die Typen zu halten, die sie nicht mehr wollen. Sie gehört nicht zu den Frauen, die eine Beziehung beenden und weitergehen sondern zu denen, die immer wieder zurückkommen und denselben Mist mitmachen. Unter der Trennung von A-Rod hatte sie gelitten, obwohl es keine Glückliche war. Nach dem Ende stalkte sie ihn angeblich krankhaft.

Diese Erfahrung soll auch Leonardo DiCaprio gemacht haben, dem eines Abends die Models ausgegangen waren und er sich auf Cameron einliess. Für ihn war es eine einmalige Geschichte, aber sie folgte ihm danach überallhin. Was noch erschwerend hinzukam, sie hatten einen gemeinsamen Film zu promoten und beide hatten einen Werbevertrag mit der gleichen Firma.

Nach A-Rod verfiel sie in eine Midlife-Crisis. Zwar hatte sie immer wieder was mit ihm am Laufen, aber sie verlor den Halt. Während sich ihr Umfeld so langsam von diesem die-Nacht-durchfeiern und schon morgens Koks schnupfen entfernte, wollte sie anscheinend nicht Erwachsen werden.

Im Gegenteil, sie war verzweifelt auf der Suche nach Partys. Was mal Spass machte und lustig war, wurde erbärmlich. Hin und wieder brach sie zusammen, weil sie keine Lust hatte, den Clown zu spielen. Die Oberflächlichkeit der Branche ist nur mit Alkohol und Drogen zu ertragen.

Sie bekam zwar immer noch Rollenangebote, war aber beleidigt, weil sie noch nicht bereit war, ältere Frauen zu spielen. Sie sah sich selbst immer noch als die coole Sexbombe. Durch die Drogen und den Frust wurde sie verkrampft, verlor ihre Lockerheit, ihre Kumpfelhaftigkeit und galt als schwierig.. Niemand wollte mehr mit ihr zusammenarbeiten, Co-Stars lehnten sogar Millionengagen ab. Der Sonnenschein war sie nur noch für die Kameras und bei denen, die ihr beim Weiterkommen helfen konnten.

Sesshaft

2014 traf sie Benji Madden und nach einer kurzen Beziehung heirateten sie bereits im Januar 2015. Ihre Karriere war ins Stocken geraten, ihre F***freunde legten sich Familien zu also wollte sie auch rechtzeitig die Kurve kriegen. Sie hatte einfach den Wunsch, sesshaft zu werden und eine eigene Familie zu gründen. Ihren Platz finden.

Nach aussen hin, mag das als Grund gelten, warum sie aus der Öffentlichkeit verschwand, warum sie nicht mehr drehte. Aber hinter den Kulissen scheint das nicht so rosig verlaufen zu sein. Benji war sehr eifersüchtig und es gab immer Streit, wenn sie sich mit Männern traf. So eifersüchtig, dass es ihr anscheinend Angst machte. Eine ausser Kontrolle geratene Eifersucht, aber typisch für Hollywood. Wenn der weniger bekannte Ehemann hinter seiner A-Liga Ehefrau steht und Angst hat, wenn sie mit anderen dreht. Drehbücher und Angebote kamen, aber sie lehnte sie alle ab. Sie hatte Angst, dass sie, wenn sie einen Film annimmt und zurückkehrt, ihre Ehe in einem völlig anderen Zustand vorfindet.

So hing sie meist nur zu Hause rum, trank, nahm Drogen und legte an Gewicht zu. Bei den wenigen Gelegenheiten, ihren Ehemann los zu werden, war sie nicht treu. Aber auch Benji selbst nicht. Er hatte angeblich eine Affäre mit seinere Ex-Affäre und Co-Moderatorin Jessie J., die behauptete, sie hätte nur was mit ihm gehabt, weil er ihr erzählt habe, seine Ehe sei vorbei. Sie sei schwanger geworden und Benji hätte sie gezwungen abzutreiben.

Vor drei Jahren meldete ihre Agentin dann den Studios, dass Cameron wieder bereit sei zu arbeiten und für die Prüfung von Angeboten zur Verfügung stehe. Aber es kam wohl nichts. Ihre Versuche, ihr Gesicht jünger aussehen zu lassen, sind nach hinten losgegangen, so dass niemand sie für einen Film buchen wollte.

Im Dezember 2019 kam ihre Tochter Raddix auf die Welt. Mit 47 steht natürlich die Leihmutterschaft im Raum. Auch scheint Enty in der Vergangenheit nie an Schwangerschaftsgerüchte geglaubt zu haben, weil es bei ihr nicht klappen könne.

Vielleicht ist sie zufriden, jetzt da sie Mutter ist. Oder sie will mit ihrem öffentlichen Auftritt die Welt wissen lassen, dass es sie noch gibt und die Studiobosse ermuntern, sie aus der Versenkung zurückzuholen. Mit ihrer „Kritik“ an der Industrie hat sie definitiv niemandem geschadet.

Tinseltown 07/20

Stadtgeflüster aus Hollywood vom Enty-Lawyer Juli 2020

Betthüpfer des Monats

Mark Wahlberg ist weit weg von seiner Frau und wegen der Quarantäne kann sie ihm nicht einfach einen Besuch in Berlin abstatten. Er nutzt die Gelegenheit und hüpft durch so viele Betten, wie er nur kann.


Es wird so gut wie keine Presse für „Palmer“ mit Justin Timberlake erwartet, das kurz davor steht, in die Schlagzeilen zu kommen. Er wird so tun werden, als hätte die Affäre am Set mit Alisha Wainwright nie stattgefunden. Und Alisha wird mit niemandem darüber sprechen dürfen.


Der verheiratete Talkshow-Moderator Jimmy Fallon konnte es kaum erwarten, wieder an die Arbeit zu gehen, damit er sich wieder mit der neuen Mitarbeiterin treffen kann, die er im Dezember eingestellt hatte und die nur eingestellt wurde, weil sie Sex mit ihm hatte.  


Brad Pitt und Angelina Jolie vögeln wieder miteinander, was eine sehr schlechte Idee sein soll.


Jennie Garth bekam mit dem Neustart von „BH90210“ etwas Arbeit. Seit dem Ende der Serie damals war sie nicht mehr in der Lage, etwas Gutes zu kriegen. Ihr Lebensgefährte David Abrams begann eine Affäre mit einer 20-jährigen aus der neu gestarteten Serie. Jennie trinkt, um damit fertig zu werden. Und zwar sehr viel.  


Der verheiratete Komiker Tracy Morgan steht kurz davor, die Nachricht zu erhalten, dass er ein fünfjähriges Kind hat.

Yacht-Geschichten

Für gewöhnlich umgarnt Rita Ora ihre Falle nach ein paar Tagen oder sogar bis zu einer Woche für einen Yachturlaub. Dieses Mal jedoch möchte sie, dass ihr neuester Fang Romain Gavras ihr ständiger Wohltäter wird und verlangt dafür nicht einmal Geld.


Anscheinend wurden sowohl Naomi Campbell als auch Porsha Williams dafür bezahlt, Hushpuppis Begleitung zu sein.

In Dubai wurden zwölf mutmaßliche nigerianische Betrüger verhaftet. Sechs Razzien wurden gleichzeitig durchgeführt, während die Verdächtigen schliefen; unter mehreren Gegenständen beschlagnahmte die Polizei mehr als 40 Millionen Dollar in bar und Festplatten mit Adressen von fast zwei Millionen Opfern. Einer der Betrüger war Ramon Olorunwa Abbas alias „Hushpuppi„, eine Social-Media Berühmtheit, der dafür bekannt ist, dass er seinen opulenten Lebensstil postet, Luxusautos, Privatjets und Designerkleidung zur Schau stellte, zu Modeschauen um die Welt reiste und mit Prominenten, Fußballstars und nigerianischen Politikern dinierte.

Bis vor kurzem war Naomi Campbell davon überzeugt, dass die beiden jüngsten Anschläge auf ihr Leben auf ihre Verbindung mit Prinz Andrew zurückzuführen seien. Sie glaubte, sie stehe ihm im Weg. Sie wusste, dass es nicht ihr ehemaliger Oligarch Vladislav Doronin war. Der würde keine Leute einstellen, die sie verfehlt hätten. Außerdem wusste sie nicht wirklich etwas über ihn, das den Tod wert gewesen wäre. Nun denkt sie, dass es der kürzlich verhaftete, sehr reiche nigerianische Betrüger Hushpuppi sei, der dahinter stecke. Sie hatte sehr oft mit ihm geschlafen und wusste von seinem Betrug. Sie geht davon aus, dass er sie zum Schweigen bringen will, damit sie nicht gegen ihn aussagen kann. Dies ist jedenfalls die Geschichte, die sie ihren Freunden erzählt.

Es ist alles Mist, obwohl es einen kleinen Wahrheitsfetzen hat. Es ist wegen Nigeria, aber es ist wegen ihrer Rolle, die sie gespielt hat als sie dabei half, die Schülerinnen aus Chibok, die vom Boko Haram entführt wurden, in den Handel zu bringen. Sobald ein Käufer gefunden wurde, flog sie mit den Mädchen und gab sich als Verwandte aus oder begleitete sie bei Modeljobs. Anscheinend wollte sie angesichts der herrschenden Aufregung über ihre Verwicklung mit Jeffrey Epstein mehr Geld haben oder redete. Das ist derjenige, der versucht hat, sie umzubringen.


Olivia Culpo wird für die ganze Casting-Couch-Arbeit belohnt, sie bekommt ein Cover auf der „Sports Illustrated Swimsuit Issue


Geschichten kursieren, wie der Avengers-Star Jeremy Renner glamouröse Frauen in seine Villa „Camp Renner“ in Reno einfliegen liess, um Party zu machen. Keiner erwähnt, dass auch junge Männer dabei waren.


George Clooney wird für „The Tender Bar“ eine Auswahl von minderjährigen Schauspielern haben. Die Casting-Couch wird nicht so hart sein, aber die Dreharbeiten werden es für den Jungen, der für die Rolle ausgewählt wird.


Es kommt sehr selten vor, dass Sofia Vergara ihre Zeit vor ihrem Berühmtsein spricht (Drogen, Mörder, Mafia: Sofia Vergaras Aufstieg zum Ruhm), als sie noch eine Yachterin war, nun veröffentlichte sie ein Foto aus dieser Zeit. Wenn man ihr über den Weg läuft, sollte man die Gelegenheit nutzen und fragen, wie sie zu ihrer Wohnung gekommen ist.


In einem Video im März, hat Naya Rivera einen markanten Text geschrieben: „Erstens – Die Schwerkraft zieht mich immer wieder nach unten, aber der Drang, weiter zu atmen, lässt mich schweben. Ich habe es nicht getan“ Und das, während sie im Video in einer Badewanne sitzend ihren Kopf unter Wasser hält.

In einem Blind von 2018 meldete sich Bani mit einer E-Mail, in der er erzählte, dass die Nachfrage nach Yachterinnen noch nie so groß war wie damals und dass die Jungs jemanden wollen, mit dem sie sich isolieren könnten. Das bedeutete, dass sie auf der ganzen Welt herumflogen, um Sex zu haben. Anscheinend war der ehemalige Glee-Star Naya Rivera damals in einer Woche in vier verschiedenen Ländern, in Privatjets unterwegs. Eine andere Schauspielerin war ebenfalls in mehreren Ländern. Die Preise waren nicht von dieser Welt und auch die britische Reality-Stars hatten ihren Preis verdreifacht und verlangten nach Privatjets.

Durch den Tod von Naya gelang auch wieder der Fluch von „Glee“ in die Schlagzeilen und so auch Fragen zum Tod von Mark Salling.

Nachdem er wegen Kinderpornografischem Material auf seinem Computer angeklagt wurde, sich schuldig bekannte und offenbar bereit war, andere zu entlarven deren Namen so gross waren, dass es ihnen gelang, zwei Beamte zu bestechen, die für die Überwachung seines Hausarrests zuständig waren.

Sobald er das Haus verlassen hätte, wäre Alarm ausgelöst und die Polizei wäre gekommen. Stattdessen holten ihn vier Personen aus dem Haus, setzten ihn ein Auto, entfernten das Gerät und warfen es aus dem Fenster. Als dann Stunden später die Polizei geschickt wurde, konnten sie zwar das Gerät finden, aber sie lagen Stunden zurück und konnten nichts Nützliches mehr tun.

Jeder wusste, dass er die Namen verraten würde. Es gab mehrere Namen und IP-Adressen. Wer waren also die Namen? Es gab eine Frau, die Mark zugeteilt war und die dafür sorgen sollte, dass er sich ruhig verhält. Wohin er ging, ging auch sie. Die Turnhalle, sein Bett, wohin auch immer. In seiner letzten Nacht war sie nicht mehr da.

Trennungen

Dr. Dre lässt sich von seiner Frau Nicole Young scheiden. Er sollte sehr, sehr vorsichtig sein, wie sehr er die Dinge mit ihr forciert. Sie wird am Ende die Hälfte bekommen auch wenn es einen Ehevertrag gibt, der dies verhindern soll. Oder sie wird all seine Geheimnisse preisgeben. Nicht nur die von anderen Frauen. Sondern auch diejenigen, über all die Leute, die er finanziell über den Tisch gezogen hat und die auch noch ahnungslos sind.

Verrücktheiten

Seit Monaten ist Tom Cruise für den 7. Teil von «Mission Impossible» auf der Suche nach einem Land, dass ihm erlaubt eine echte Brücke für den Film in die Luft zu sprengen. Fast alle Länder haben trotz der finanziellen Anreize abgelehnt, weil sie wussten, dass trotz des Versprechens sie wieder aufzubauen, es Jahre dauern würde, bis dies geschieht.

Der Polnische Präsident war so begeistert Tom zu seinen Freunden zu zählen, dass er ihm diesen Schwachsinn erlaubt hat. Nun protestieren die Bewohner dagegen, eine 111 Jahre alte Brücke in die Luft zu sprengen. Das Militär wurde hinzugezogen und ist bereit, die Demonstranten zu zerstreuen, notfalls auch gewaltsam.

In der Zwischenzeit laufen die Dreharbeiten in London weiter. Tom hat sich mit der Britischen Regierung getroffen, um Quarantänemassnahmen zu besprechen. Er hat eine Sondergenehmigung erhalten, die Quarantäne bei seiner Rückkehr in UK zu überspringen. Das Warner Bros. Studio will auf jeden Fall weitermachen. Die grösseren Stars wurden isoliert und leben wie in einer Blase.


Die Schauspielerin Christina Ricci wurde von ihrem Ehemann James Heerdegen mit einer Waffe am Kopf bedroht. Sie reichte nach 7 Jahre Ehe die Scheidung ein.

Pleitegeier & Geldgierige

Der Autor/Regisseur Alex Winter der im Juli erschienen Dokumentation „Showbiz Kids“ wurde unter Druck gesetzt, 95% der dunklen Seiten, die Kindern in der Unterhaltungsindustrie angetan wurden, zu entfernen. Im Gegenzug erhielt er den lang erwarteten großen Gehaltsscheck, den er schon lange braucht.


Novak Djokovic wurde ein Vorschlag unterbreitet. Er könnte ein wenig für seine Regierung in Serbien spionieren und sie würden seinen Steueroasen-Status ignorieren, oder sie würden sich über ihn hermachen. Er wählt die erste Option.


Reality-Star Lisa Vanderpump hat große finanzielle Probleme. Ihr Imperium zerbröckelt und ist mit zig Millionen Dollar verschuldet. Der Bankrott steht bevor.


Robert De Niro behauptet, er sei pleite, weil ihn der Coronavirus finanziell belastet, obwohl sein Nobu-Restaurant Millionen von Darlehen erhalten hat. Dabei hat er auch noch zig Millionen Dollar in einem ausländischen Trust und einen anderen auf dem Bankkonto einer Briefkastenfirma.


Die Beziehung zwischen Elon Musk und Emma Coronel Aispuro, der Frau des Drogenbosses „El Chapo„, dreht sich nicht nur um Drogen. Wie wäre es mit einem einfachen Weg zur Geldwäsche. Was wäre, wenn man 50’000 Automobile kaufen würde, die nie gebaut werden müssen. Oder man kann Emma eine ganze Menge Kleidung abkaufen, die nie hergestellt werden muss.


Victoria Beckham, die immer um Geld für ihre Modelinie kämpft und deren Investoren nach Tonnen von Verlusten vorsichtig sind, hat einen Plan. Sie wird mit Nicola Peltz, der Verlobten ihres Sohnes Brooklyn und Milliardenerbin eine neue Linie beginnen und sie dazu bringen, ihr Geld in sie zu investieren. Dumm nur dass ihr Sprössling seine Verlobte betrügt.


Reporter, die keine Angst vor Zugangsverlust haben, sollen Priyanka Chopra nach ihren Mitarbeitern in ihrem Heimatland Indien fragen. Angestellte aus einer anderen Kaste, denen sie im Grunde nichts für all die Arbeit bezahlt, die sie verrichten.


Die Hit-Serie sollte noch eine weitere Staffel erhalten. Die Crew und die Autoren und viele wiederkehrenden Charaktere hatten damit und mit den Einnahmen gerechnet. Dann sagte Jason Bateman, er wolle andere Dinge tun und die Serie käme ihm dabei in die Quere. Also wurde eine Fortsetzung gestrichen.

Blaublüter

Im Gerichtsfall „Markle vs. Markle„, in dem Meghan und Harry klagen, geht es gerade um die Veröffentlichung der Namen der 5 Freunde, die People das Interview gegeben hatten. Die Mail hat bereits Vorkehrungen getroffen, um die Namen der fünf durch die Schwester-Boulevardzeitung TMZ durchsickern zu lassen.

Die Finanzen von Meghan und Harry werden immer undurchsichtig sein. Weniger für sie, denn sie hat immer ein separates Finanzprofil geführt, indem sie von ihrer Position profitiert, wann immer es möglich ist und sicherstellt, dass sie die Einzige ist, die darauf zugreifen kann, während sie ihn daran hindert, etwas davon zu sehen.

Obwohl sie eine Fristverlängerung für ihre Steuern beantragte, scheint es, obwohl verheiratet, dass sie diese getrennt einreichen. Dagegen will sie über jeden Cent auf Harrys Seite Bescheid wissen. Es wurde eine Beschwerde eingereicht, in der behauptet wird, die beiden hätten fast 500’000 Dollar der Gelder, die für Wohltätigkeit bestimmt sind, genommen und stattdessen zu ihrem eigenen persönlichen Vorteil umgewandelt. Wird das als Einkommen deklariert? Harry muss dieses Jahr keine Steuern zahlen. Nächstes Jahr wird er es aber tun.

Offenbar hatte Prinz Harry die Gelegenheit, mit einigen Schauspielerfreunden aus seinem Heimatland Großbritannien, die in LA leben, surfen zu gehen. Anscheinend wurde ihm von Meghan diktiert, dass er nicht gehen könne, sie möchte ihn in ihrer Nähe wissen.


Eine Scheidung wird erwartet und zwar die von Prinz Albert von Monaco. Die Covid-Kontaktverfolgung führte zur Aufdeckung seiner Affäre.

Politischer Zirkus

Der CEO von Amazon Jeff Bezos versucht, die US-Regierung dazu zu bewegen, die Social-Media-App TikTok, die bei Teenagern beliebt ist, zu verbieten. Weil er eine Eigene hat, die bereit ist loszulegen.


König und Premierminister von Saudi Arabien Salman bin Abdulaziz Al Saud ist in der Presse oft verschmäht worden und das seit seinem Amtsantritt 2015. Der Vorgänger war sein Halbbruder Abdullah bin Abdulaziz al Saud. Nachdem Salman das Amt übernommen hatte, wurde er von den Vertretern einer Reihe der Reichsten und Mächtigsten der Welt privat angesprochen. Sie wollten die Vereinbarung, die sie mit Abdullah getroffen hatten, fortsetzen – Saudi-Arabien sollte weiterhin sowohl als Quelle als auch Zwischenstation für den Kindersexhandel sein. Abdullah war damit nicht einverstanden, hatte aber mitgemacht, um Konflikte zu vermeiden. Salman hat den Ruf, ein Schwächling zu sein, vor allem aufgrund seiner früheren Tätigkeiten. Dies war jedoch etwas, das er nicht ertragen konnte und er weigerte sich. Er setzte alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel ein, um die derzeit im Kinderhandel tätigen Personen zu vertreiben. Seitdem haben mächtige Kräfte in der Welt einen ununterbrochenen Kampf geführt, um ihn zu beseitigen. Die Ironie liegt darin, dass die Kraft, die sie für diesem Zweck geschaffen haben, Kronprinz Mohammed sich selbst des Sexhandels schuldig gemacht hat.   

Verhaftung des Monats

Die ehemalige Reddit-CEO Ellen K. Pao hatte auf Twitter gepostet, dass sie Ghislane Maxwell 2011 an der jährlichen Kleiner Party getroffen hatte und jeder dort wusste, dass Maxwell minderjährige Mädchen für Sex verkauft. Aber das war in Ordnung für die coolen Leute, die diese streng kontrollierte Gästeliste beinhaltet. Sie löschte den Beitrag, setzte ihr Konto auf kurzzeitig auf privat und blockiert jeden, der es teilt. Ellen wurde gezwungen, den Tweet zu löschen und zu schweigen, um bei der Elite zu bleiben.


Nach der Verhaftung musste Prinz Andrew seine Golfreise nach Spanien absagen, da ihm mitgeteilt wurde, dass er bei seiner Ankunft in Gewahrsam genommen und so lange festgehalten würde, bis er von den US-Behörden befragt werden könnte.


Der Mogul David Geffen musste gerade einigen Freunden aus der Patsche helfen und einige Dokumente in Sicherheit bringen. Dafür dockte er mit seiner Yacht in New Bedford an und sie schickten ihm fast einen Lastwagen voller Dokumente. Der Ehemann Ghislaines und ihre Geschwister Christine und Isabel, Mitbegründer von Magellan und der Software-Firma Chiliad, waren es, die das ganze Zeug zu verstecken hatten.  


Yolanda Hadid dementiert Behauptungen, sie habe Ghislaine Maxwell in ihrem Haus versteckt. Dies behauptet der niederländischen Journalist Henk Van Ess, der Maxwell über ihre IP-Adresse in Yolandas Farmhaus in Pennsylvania aufgespürt haben soll. Es sollte daran erinnert werden, dass die Mutter von Gigi und Bella Hadid das meiste Geld heute mit Frauenhandel verdient und ihre Tochter eine der Haupteinnahmequellen ist. Sie richtet sogar Naomi Campbell Treffen mit Kunden ein, obwohl sie dafür kein Honorar verlangt.


Jeff Bezos wurde in den letzten Tagen sehr genau unter die Lupe genommen. Eine Frage der Zeit bis jeder anfängt, seine Beziehung zu Ghislaine Maxwell und die Gefälligkeiten, die sie ihm erwiesen hatte, zu untersuchen.  

Suchtgeschichten

Zayn Malik hat sich in den letzten Monaten ruhig verhalten. Die Geburt seines Kindes mit Gigi Hadid steht bevor, aber es wird vorausgesagt, dass er wegen seines Drogenkonsums innerhalb von sechs Monaten nach der Geburt an einer Überdosis sterben wird.


Jessica Simpson hat in den letzten Monaten wie verrückt Adderall geschluckt, um 30 Pfund abzunehmen. Jetzt besteht sie aus Haut und Knochen.


Heidi Fleiss, Hollywood-Madam, die zum Reality-Star und dann zur Drogenabhängigen wurde, unterzeichnet angeblich gerade ihr eigenes Todesurteil.

Sie denkt wohl, sie könnte vielleicht durch Erpressung ein paar Dollar aus dem Nachlass verdienen, aber ihre Behauptungen werden als ein loses Ende angesehen und die Leute vom toten Steve Bing werden sie als solches behandeln.

Sie behauptet, sie kenne Steve seit sie  21 war und sie hätten zwei mal täglich telefoniert, jeden Tag. Steve habe sie aus der Drogenhölle geholt, nachdem sie sich einen Schuss gesetzt und begonnen hatte, den Teufel anzubeten. Er bezahlte bis zum Schluss für Mädchen, Jungs und Transen. Der Plan wäre gewesen, dass er sie in Palm Springs ansiedeln würde. Sie hätte dort ihr Heiligtum und er würde seine Freunde zu einem Besuch mitbringen. Sie sei ganz aus dem Häuschen wegen seines Todes.

Es ist ziemlich einfach, ihren Tod als Überdosis herzustellen, wenn man so viele Drogen pro Tag nimmt wie sie.


Wenn Elon Musk wirklich das Medikament Special K mit all den anderen Drogen, die er nimmt, und Alkohol kombiniert, können wir einfach hier sitzen und auf die Todesanzeige warten.


Selena Gomez hat die letzten Wochen damit verbracht, clean und nüchtern zu werden, aber es ist nicht gut gelaufen.

Paparazzi-Bestellungen

Lea Michele sorgt dafür, dass sie fast jeden Tag zur gleichen Zeit am gleichen Ort auftaucht und fotografiert wird.


Lily James rief die Paps an und fütterte sie mit einer Story, die implizierte, dass sie sich mit Chris Evans in London zusammengetan hatte. Vielleicht denkt sie, wenn man es laut ausspricht, wird es wahr.

Chris mag zwar mit Lily was laufen haben, aber er spricht immer noch täglich mit Scarlett Johansson.


Pizzagate

Ich hatte damals diesen Skandal am Rande mitbekommen, aber mich nicht weiter damit beschäftigt. Nun rückte dieses „Pizzagate“ wieder etwas in den Mainstream. Ich wurde durch das Twitter-Bashing auf Chrissy Teigen darauf aufmerksam.

Sie hatte einen Tweet abgesetzt und die Twitterer gerieten in Rage. Über 1 Mio Follower musste sie sperren, ihren Twitter-Account hat sie mittlerweile wegen der Angriffe sogar auf privat umgestellt. Aus meiner Sicht, hat sie die Aufmerksamkeit selber gesucht. Denn neben vielen anderen, steht auch ihr Name auf der Liste der im Pädo-Skandal involvierten:

Hollywood: Seth Green, James Gunn, Dan Scheinder, Steven Spielberg, Tom Hanks, Steven Colbert, Jimmy Kimmel, Ashton Kutcher, Kevin Spacey, Kathy Griffin, Oprah Winfrey, Shawn Carter, Beyonce Knowles, Anthony Kiedis, John Legend, Chrissy Teigen, Jim Carrey, Steven Tyler, Ben Affleck, Stephen Collins, Will Ferrell, Aliaune Damala Badara Thiam (Akon), Marshall Matthers III, Jeffrey Jones, Victor Salva, Marc Collins Rector, Charlie Sheen, Tyler Grasham, Madonna Ciccone, Katheryn Hudson, Gwen Stefani, Stefani Germanotta, James Franco, Will Smith, Justin Roiland, John Cusack, Demi Moore, Brian Affleck, Meryl Streep, Wanda Sykes, Chelsea Handler, Michelle Wolf, David Yarovesky, Pharrell Williams, Quentin Tarantino, Robert Downey Jr, Courtney Love, Alec Baldwin

Politik: Joe Biden, John McCain, Bob Menendez, John Podesta, Tony Podesta, Hillary Clinton, Bill Clinton, Chelsea Clinton, Jeff Flake, Bob Corker, Jacob Schwartz, Ed Murray, Barney Frank, Brock Adams, Mel Reynolds, Neil Goldschmidt, David Wu, Tony Mendoza, Anthony Weiner, Peter Strzok, Adam Schiff, Charles Windsor, John Kerry, Joe Scarborough, Andrew Cuomo, Justin Trudeau, Brian Stelter, Jake Tapper, Chris Cuomo, Pope Francis, Bill Richardson, Peter Soros, Prince Andrew, Barack Obama, Anderson Cooper, Sheila Jackson-Lee

Hinzu kommen ihre eigenen Tweets, die sie vor Jahren abgesetzt, mittlerweile gelöscht hat. Aber das Internet vergisst nie. Sie ist an ihrem Dilemma nicht unschuldig, immerhin hatte sie selbst über Jahre hinweg seltsame Tweets abgesetzt und nun feuerten die User diese auf sie zurück.

Dann mischte sich auch Robin Williams ein, indem er behauptete, Pizzagate sei nicht widerlegt. Ihm wird gleich kollektiv eine langjährige Durchgeknalltheit attestiert, schliesslich hat er in seinem Leben mehr als genug Drogen konsumiert.

Auslöser

2016 griffen Unbekannte auf John Podestas, dem Wahlkampfmanager Hillary Clintons, E-Mail-Account zu und WikiLeaks veröffentlichte die Mails.

Später gelang WikiLeaks an die E-Mails von Hillary Clinton, angeblich hätten Russen ihren Account gehackt. Seymour Hersh, ein Journalist der alten Garde den ich schätze (Reporter) behauptete, seine FBI-Quellen sagen, es war der Clinton-Mitarbeiter Seth Rich, der WikiLeaks die Dokumente zuspielte. Auch WikiLeaks selbst behauptete, sie hätte die Mails von Seth. Die Medien blieben aber bei der Russland-Story. Seth Rich wurde kurz nach dem Leak ermordet. Sein Mord ist bis heute ungeklärt.

Jedenfalls behaupteten die Leser der E-Mails, dass die darin enthaltenen Wörter „Pizza“, „Sauce“, etc. Codewörter für Mädchen, Orgie, etc. sind, die auf Kindesmissbrauch und Kinderhandel deuten.

Ich habe mir die Mühe gemacht, durch die E-Mails von Podesta und Clinton auf Wiki-Leaks zu stöbern (Assange, eine bessere Suchmöglichkeit wäre wünschenswert). Diese Schlagwörter sind aus meiner Sicht Codierungen, denn sie ergeben wirklich keinen Sinn. Aber ob sie auf Kindesmissbrauch und -handel weisen oder ein anderes Thema ist an sich aus den E-Mails nicht klar ersichtlich.

Jedoch seien dies offenbar gebräuchliche Codes in der Pädowelt, die ich nicht nachprüfen werde. Dort zu recherchieren, geht für mich zu weit, aber dies soll es bedeuten:

Wenn wir ein paar Mails anschauen, sieht es schon nach Codierung aus:

Betreff: Bereiten Sie sich auf den „Chicago Hot Dog Freitag“ vor
Um all Ihre Hot Dogs da draußen zu feiern. Aaric, auch du kannst mitmachen!

Antwort: Ich glaube, Obama hat vor nicht allzu langer Zeit etwa 65.000 Dollar von den Steuergeldern ausgegeben, als er Pizza/Dogs aus Chicago für eine Privatparty im Weißen Haus einfliegen ließ – nehmen wir an, wir nutzen die gleichen Kanäle?

Ein Mail von Hillary an Obama, Affleck, Podesta, Pelosi

Lieber Barack, Als wir mit dem Pizza-Arrangement begannen, dachte ich, wir würden vorsichtiger sein als das hier. Vom Weißen Haus aus zu operieren ist nicht das, was ich ursprünglich im Sinn hatte. Denken Sie daran, dass die Hotdogs kommen können, aber wenn Sie ein Spektakel daraus machen, wird das unser Untergang sein.
Bitte wisse, dass ich als Freund spreche. Du bist der Präsident und kannst tun, was du willst, aber ich muss sagen, dass ich es für klüger halte, diese Aktivität auf unsere vorher festgelegten Standorte zu beschränken.
Lasst mich wissen, was die anderen denken. Wenn ihr möchtet, können wir darüber abstimmen. Danke, Hillary.

Die seltsamen Mails und die Symbolik, die das FBI den Pädophilen zuordnet und die mit der Pizzeria in Verbindung gebracht wurden, sorgten für Aufruhr.

Im Dezember 2016 schoss ein 28-jähriger in der Comet Ping Pong Pizzeria in Washington um sich. Gemäss Polizei habe er versucht, mehr über die Verschwörungstheorie herauszufinden und wollte überprüfen, ob er in dem Lokal festgehaltene Kinder findet. So ist diese Pizzeria und ihr Besitzer James Alefantis in die Medien gekommen und daher der Name Pizzagate.

James Alefantis

2006 eröffnete er die Pizzeria, 2012 kürte ihn GQ als einer der 50 Einflussreichsten Typen Washingtons. Weit gebracht, auch wenn die Pizza nur 2,5 von 4 Sternen von Kritikern erhielt. Nicht nur sind namhafte Politiker und Prominente mit Alefantis befreundet, auch Clinton und Obama scheinen zu Fans seiner Pizzeria zu gehören. An für sich nichts Schlimmes, Pizza zu mögen und oft eine Pizzeria zu besuchen. Aber ein Blick in diese Pizzeria von damals und seinen Account ist zugegeben verstörend.

Ich persönlich finde bei ein paar seiner Posts auf Insta könnte es sich einfach um Scherze unter Freunden handeln, andere sind durchaus fragwürdig. Vor allem die Bilder, die damals in einer Pizzeria hingen. Kim Noble, selbst als Kind sexuell missbraucht, konnte ihre Arbeiten in der Pizzeria ausstellen. Da stellt sich schon die Frage, warum man Bilder von vergewaltigten und toten Kinder in einer Pizzeria ausstellt, dazu noch einer, die von den mächtigsten Leuten in Washington aufgesucht wird.

Auf der Website von Pizza Comet Ping Pong kann man auch Pizzen nach Hause bestellen. Anscheinend gab es damals einen Login nur für Mitglieder, bei dem Spezialangebote offeriert und der gehackt wurde.

Diesen Monat haben wir 5 frische Pizzen für Sie. Ausserdem haben wir 4 überlebende Pizzas von der Sitzung letzten Monat. Alle sind zu einem niedrigen Preis erhältlich, da sie sich in einem schlechtem Gesundheitszustand befinden und nicht erwarten, dass sie überleben, daher ist die Voraussetzung, dass Sie ihre Pizza nach der Sitzung zu Ende essen. Das Sonderangebot dieses Monats beinhaltet 30%igen Rabatt auf schwere Folter! Jedes Bild unten ist für 1000 Dollar im Kleingedruckten erhältlich.“

Ähm……Einordnen schwierig…..

Ich glaube, für den grössten Aufruhr sorgte, dass die mächtigen Männer mit dieser Pizzeria in Verbindung gebracht wurden und ihre Vorliebe für seltsame Kunst öffentlich zelebrierten.

Von Podesta und Co. werden Künstlerinnen wie Kim Noble, Biljana Djordjevic und Marina Abramovic mit ihrem echt kranken „Spiritual Cooking“ verehrt.

Ich bin ein Kunstbanause, aber das was ich hier an Bildern und „Kunst“ gesehen habe, war echt verstörend.

Fake-News?

Pizzagate wird als gefährliche Fake-News angesehen, von Q verbreitet. Ich habe mir die Q Seite angeschaut, ist mir alles etwas zu wirr und kryptografisch, so viel Geduld hab ich nicht, auch wenn viele Inputs, die ich hier genutzt habe von sogenannten Q-Anons sind, aber ich habe weitergesucht. Persönlich denke ich, dass es sich bei Q um eine Gruppe handelt, die sicher Zugang zu gewissen Informationen hat, aber ich bin jeder Seite gegenüber skeptisch. Schliesslich will die eine genau das Gleiche wie die andere. Macht.

Für mich sind es nicht Fake-News, ein seriöser Journalist hätte dem nachgehen sollen und herausfinden, ob und was wirklich an der Sache dran ist. Aber offensichtlich herrscht das Credo – Fake-News, nur für Verschwörungstheoretiker, alles etwas verdreht und ins Lächerliche gezogen, tiefer muss man nicht gehen. Ich bezahle die öffentlichen Medien, ich will objektive Information auf deren Basis ich mir meine Meinung bilden kann. Mir soll nicht diktiert werden, was ich ohne objektive Information denken soll. Wunschdenken.

Ich denke nicht, dass alles stimmt, was man findet. Wie heisst es so schön, 80% im Netz ist erfunden. Aber es bleiben immer noch die 20% die wahr sind. Einen seriösen und objektiven Blick ist es auf jeden Fall wert. Wäre nicht das erste Mal, das der Mainstream Geschichten bringt, die schon lange bekannt sind und dann so tut als hätten sie keine Ahnung gehabt.

Ich gebe Robin Williams recht, Pizzagate ist nicht widerlegt.

The Diana Mystery

Gerade hab ich einen interessanten Enty-Blind vom Januar 2020 gelesen und lass ihn so stehen:

Vor einigen Monaten leitete Bani die Kontaktinformationen von jemandem weiter, der eine Geschichte zu erzählen hatte. Da der Kontakt von Bani kam, nahm ich an, dass es sich um jemanden mit einer Yacht-Geschichte handeln würde. Es versprach, eine gute Geschichte über die Yachter zu werden, aber nicht viel mehr. Ich habe mich geirrt.

In einer Reihe von Nachrichten im Laufe des späten und frühen letzten Jahres wurde ich Jemima Goldsmith Khan vorgestellt. Jemima lernte Bani kennen, weil viele ihrer Familienmitglieder seine Dienste in Anspruch genommen haben. Als sie anfing, ihm ihre Geschichte zu erzählen, sagte er ihr, sie solle sie an mich weitergeben. Es ist über ein Jahrzehnt her, dass ihr die Geschichte von jemandem erzählt wurde als sie eine arrangierte Ehe einging und den sie definitiv nicht liebte (Irfan Khan, Cousin von Hasnat Khan). Dennoch ging sie mit offenem Herzen und Verstand an die Geschichte heran. Erst wenige Monate nach der Hochzeit merkte sie, dass sie nur benutzt wurde, um abzulenken. Während der Ehe entdeckte sie etwas, das sie seither mit sich trägt. Ich bin nicht die erste Person, der sie diese Geschichte erzählt hat, aber andere sagten ihr, sie solle es für sich behalten, man könne jetzt sowieso nichts mehr machen.

Es begann vor fast fünfundzwanzig Jahren. Eine zufällige Begegnung zwischen Hasnat Khan und Prinzessin Diana. Die Legende der letzten fünfundzwanzig Jahre besagt, dass diese Begegnung ein Zufall war. Das ist nicht der Fall. Hasnat war für seine Rolle ausgebildet worden und er war bereit, er tat seine Arbeit.

Seine Aufgabe war es, Diana aus den Socken zu hauen. Er sollte seine Chance bekommen und ergriff sie. Diana war verrückt nach ihm. Von Anfang an war sie in ihn verliebt. Ein paar Monate nach ihrem ersten Treffen musste sie nach NYC gehen, um eine Auszeichnung entgegenzunehmen, sie erhielt ständig Auszeichnungen, war schon damals ein Dauerbrenner.

Sie verstand, warum Hasnat wegbleiben und nicht teilnehmen würde, weil er sich immer im Schatten aufhielt. Er wollte nie gesehen werden. Er wollte nie fotografiert werden. Außerdem hatte er offensichtlich einige Visaprobleme und es wäre für ihn einfacher gewesen, zu Hause zu bleiben. Stellen Sie sich also die Überraschung von Diana vor, Hasnat in NYC zu sehen. Er hatte gesagt, er würde es nicht schaffen, aber hatte immer geplant, nach NYC zu reisen. Dianas „Überraschung“ gab ihm eine gute Tarnung. Obwohl sie zusammen in der Stadt waren und trotz dieser wunderbaren romantischen Geste, blieb er nur eine Nacht und sagte ihr, dass er dringende Geschäfte zu erledigen habe und so schnell wie möglich zurückkehren müsse. Die Sache ist jedoch die, dass er nicht nach Hause zurückgekehrt ist. Er traf sich mit einigen Freunden aus seinem Heimatland Pakistan.

Während der nächsten Monate verließ Diana Hasnats Seite nur selten. Als er sagte, er müsse im Frühjahr wegen einer Krankheit in sein Heimatland Pakistan zurückkehren, um seine Familie zu besuchen, bestand sie darauf, mitzukommen. Das war eine große Sache. Er hatte nicht geplant, dass sie das tun würde.

Er traf sich mit einigen Leuten, die er zuvor in NYC getroffen hatte und sollte sich bedeckt halten. Dies war nun das genaue Gegenteil davon, er hatte jedoch keine Wahl. Anstatt wegzugehen, um sich mit den Leuten zu treffen, lud er sie zu seiner Familie ein und stellte sie Diana als Verwandte vor. Bei all dem Trubel schien es, als hätte Diana das „kranke“ Familienmitglied vergessen, das den Besuch notwendig machte. Das hatte sie nicht, aber das sollte erst nach einiger Zeit herauskommen.

Als der Frühling in den Sommer überging, unternahm Diana eine weitere Reise in die Staaten. Einer der Gründe für ihre Reise zu dieser Zeit war, dass Hasnat sagte, er werde in den nächsten Wochen sehr beschäftigt sein und vielleicht sogar nach Hause gehen und das „kranke“ Familienmitglied wiedersehen müssen.

Er kehrte in sein Heimatland zurück, unternahm aber auch eine weitere Reise nach NYC. Seine Visaprobleme waren wegen seiner Beziehung zu ihr gelöst worden. Er und Diana lagen mitten in der Nacht zusammen im Bett, als die Nachricht über eine schreckliche Tragödie (TWA Flug 800 Absturz in NY) bekannt wurde, bei der Hunderte von Menschen ums Leben kamen. Anscheinend beschloss Hasnat, anstatt über die ganze Sache schockiert zu sein, dass dies die perfekte Gelegenheit wäre, Sex mit ihr zu haben.

Für Jamima haben einige Teile der Geschichte Lücken und dies war eine davon. Nicht so sehr eine Lücke, aber einmal wurde ihr von Hasnat gesagt, dass Diana „Nein“ gesagt habe und er sie gezwungen hatte. Zu einem anderen Zeitpunkt sagte er, dass Diana es grossartig fand.

Der Sex mitten in der Nacht war der Anfang vom Ende der Beziehung zwischen Hasnat und Diana. Zu diesem Zeitpunkt begann er, sich zurückzuziehen. Er versuchte, sich bedeckt zu halten und sprach davon, in ein anderes Land zu ziehen, um zu sehen, wie das sei. Es war sehr schwer, sich aufgrund dessen, wer sie war, zurückzuziehen.

Das Interesse der Presse nahm zu einem Zeitpunkt zu, als Hasnat seine Beteiligung an diesem tragischen Ereignis regelrecht ins Schwitzen brachte. Jamima ist sich nicht sicher, ob er Geld und sein Fachwissen zur Verfügung stellte oder ob er sogar noch stärker involviert war. Nach dem, was ihr gesagt und sie zusammengefügt hat, ist sie der Meinung, dass Hasnat die Person war, die die Operation leitete, aber wahrscheinlich nicht die Person, die die Idee dazu hatte.

Diana ihrerseits konnte nicht verstehen, warum er sich zurückzog, obwohl sie nichts anderes getan hatte als bedingungslose Liebe und Unterstützung zu zeigen und bereit war, eine dauerhafte Verpflichtung einzugehen. Langsam begann Diana, sich ein wenig mehr mit ihm zu beschäftigen. Warum sollte er für ein paar Nächte ohne Vorwarnung verschwinden und sich während seiner Abwesenheit nicht mehr melden?

Jamima weiß nicht viel über die Dinge aus Dianas Sicht, weil ihr gesamtes Wissen aus dem stammt, was Hasnat ihr erzählt hat. Anscheinend hatte Diana den Verdacht, dass er sie betrügt oder bereits eine Frau und Familie in einem der vielen Länder hat, in die er immer reiste. Dies veranlasste sie, ihre Verbindungen zu nutzen, um tiefer zu graben. Dies ging viele Monate lang so weiter.

Um Ostern desselben Jahres hatte das Paar einen sehr heftigen Streit darüber, was er getan hatte und Anfang Mai gab es dann einen weiteren Streit, bei dem sie ihn mit Dingen konfrontierte, die sie entdeckt hatte. Hasnat beschloss, öffentlich mit Diana zu brechen, damit sie nicht mehr versuchte, in seine Vergangenheit zu blicken und herauszufinden, was er tat, wenn er nicht seinem normalen Beruf nachging. Das klappte nicht. Stattdessen wandte sich Diana an den Freund eines Freundes, der sie mit jemandem in Kontakt brachte, der jeden im Nahen Osten kannte. Diese Person brachte sie mit jemandem in Verbindung. Jamima weiß nicht, wer es war. Hasnat meinte, dass Diana von jemandem erfahren hat, was genau passiert ist. Vielleicht von einem Geheimdienstler. Vielleicht jemand, der über die Operation Bescheid wusste. Alles, was Hasnat wusste, war, dass Diana ihn anrief und ihm sagte, sie wisse Bescheid und entscheide, was zu tun sei.

Dieses Zögern wegen ihrer Liebe zu Hasnat kostete Diana das Leben. Wäre sie sofort zu den Medien oder der Polizei oder sonst wo gegangen, hätte er nicht genug Zeit gehabt, einen Plan auszuarbeiten. Verglichen mit dem Plan vom letzten Sommer war dies ein Kinderspiel. Das sind die Worte, die er Jamima sagte: „Es war ein Kinderspiel“.

Es brauchte zwei Bestechungsgelder und ein Getränk mit einem Stachel und einen Passanten mit einem Stroboskoplicht. Fertig und erledigt. Jamima. sagte, Hasnat sei kalt und sehr sachlich im Bezug auf das, was er getan habe. Es war an der Zeit, aufzustehen und ein neues Leben zu beginnen. Das Problem war, dass ihm diese Chance nicht gegeben wurde und er ein Jahrzehnt lang eine Rolle spielen musste, die er hasste. Dieser Hass wuchs. Auf dem Höhepunkt dieses Hasses kam Jamima. Er setzte diesen Hass bei ihr frei und erzählte seine Geschichten.

Jamima war unglücklich. Sie dachte oft, dass sie es nicht lebend herausschaffen würde, aber sie hatte mächtige Beschützer, die Hasnat nie kreuzen würde.

Die Ellen Show

Ellen DeGeneres gehört in den USA zur A++Liste, hier in Europa ist sie uns sicher auch ein Begriff, wenn der ein oder andere Star bei ihr auf der Couch sass und dieses oder jenes von sich verriet. Ich kenne sie noch aus der Serie «Ellen» (1994 – 1998), in der sie dann auch ihr Coming-Out hatte. Schlagzeilen machte sie bei uns vor allem durch ihre Ehe mit Portia de Rossi, die wir aus «Ally McBeal» kennen.

Nun macht sie wieder Schlagzeilen, und zwar mit etwas wofür sie in Hollywood eigentlich seit Jahren bekannt ist, ihrem Verhalten hinter den Kullissen.

Ein Enty-Blind Mai 2013: Ellen DeGeneres erweckt den Anschein, freundlich und großzügig zu sein. Ihren Mitarbeitern macht ihre Großzügigkeit jedoch das Leben schwer. Sie bekennt öffentlich ihre Tierliebe und hat viele Haustiere zu Hause. Was jedoch nicht publik gemacht wird ist, wie einige dieser Haustiere durch ihr Zuhause rotieren. Sie rettet einen bezaubernden Welpen, merkt, dass sie zu viele Tiere hat und versucht dann, eines ihrer älteren Haustiere an einen Mitarbeiter abzugeben. Wenn diese „Nein“ sagen, belästigt sie sie so lange bis sie sich bereit erklären, das Tier aufzunehmen. Der Druck hört damit nicht auf. Sie diktiert dann welches Tierfutter sie kaufen müssen und welche Tierprodukte sie verwenden sollen. Und als ob das noch nicht genug wäre, übt sie auch ständig Druck auf das Personal aus, Tierprodukte (z.B. Fleisch) aufzugeben, von denen sie meint, sie sollten sie nicht essen oder verwenden.

Im Laufe der Zeit ist ihr Personal verbittert und nachtragend gegenüber ihren Handlungen geworden. Sie haben das Gefühl, dass sie die Grenze vom Arbeitgeber zum Kontrolleur unangemessen überschritten hat. Viele der Angestellten haben nicht die Zeit, das Geld oder den Platz, um noch mehr ihrer Tiere zu adoptieren, und viele von ihnen essen gerne Fleisch. Sie sind verärgert, dass sie diejenigen sind, die den Preis für ihre „Freundlichkeit“ und ihre „Großzügigkeit“ zahlen müssen. Sie befürchten jedoch, wenn sie nicht mitspielen und ihr Leben nach Ellens Regeln leben, sie einen Vorwand finden wird, um sie zu entlassen.

Schon seit Jahren kursieren Gerüchte, dass sie ihre Angestellten wie Dreck behandelt. Auch dass sie ihre Partnerin Portia sehr stark kontrolliert und sie gleichzeitig permanent betrügt. Ellen fürchtete sich vor einem Skandal und ihre Ehefrau bekam im Laufe der Zeit hohe Checks ausgestellt, aber gleichzeitig löst Ellen nebenbei das in der Ehe geschaffene Vermögen auf. Sozusagen, die Scheidung vorbereiten.

Sie war auch gut mit PR-Agenturen vernetzt, ihre Gäste mussten sich verpflichten, nur in ihrer Talkshow aufzutreten und nicht zur Konkurrenz überzugehen. Anscheinend mochten ihre Gäste sie überhaupt nicht, weil bekannt war, dass sie hinter den Kulissen ein richtiges Miststück ist, aber sie brauchten die Publicity, wenn sie ihren Film oder Album bewarben.

Toxischer Arbeitsplatz

Nun steht das, was seit über Jahren in Blogs geschrieben wurde, in den Mainstream-Medien.

Ihre Mitarbeiter erzählen, dass die Ellen vor und hinter der Kamera, nicht die gleiche Person ist. Sie beschimpfen sie eine Schwindlerin zu sein, die es hasst zur Arbeit zu gehen, die ihre Gäste hasst, aber die das Geld und den Ruhm, der damit einhergeht sehr liebt. Sie durften Ellen nicht ansprechen oder ihr in die Augen schauen, nicht mal in ihre Nähe kommen. Hinter den Kulissen gab es Mobbing, sexuelle Übergriffe und Belästigungen, von denen Ellen gewusst hat. Sie sei verlogen, nicht authentisch und eine schreckliche Person.

Die Mitarbeiter freuen sich, dass „die Wahrheit – die in der Branche seit Jahren ein offenes Geheimnis ist – endlich Interesse findet“ und fordern von Warner Bros. die Show abzusagen oder dass Ellen ausgetauscht wird.

Ellen selbst versuchte es mit einer Entschuldigung.

Hallo zusammen – ich bin’s, Ellen. Am ersten Tag unserer Show habe ich allen bei unserem ersten Treffen gesagt, dass die Show ein Ort des Glücks sein würde – niemand würde jemals seine Stimme erheben, und jeder würde mit Respekt behandelt werden. Offensichtlich hat sich etwas geändert und ich bin enttäuscht zu erfahren, dass dies nicht der Fall war. Und das tut mir leid. Jeder, der mich kennt, weiß, dass es das Gegenteil von dem ist, was ich glaube und was ich mir für unsere Sendung erhofft habe.

Ohne all Ihre Beiträge hätte ich nicht den Erfolg haben können, den ich gehabt habe. Mein Name steht in der Show und in allem, was wir tun, und ich übernehme die Verantwortung dafür. Zusammen mit Warner Bros. haben wir sofort eine interne Untersuchung eingeleitet und wir unternehmen gemeinsam Schritte, um die Probleme zu korrigieren. Da wir exponentiell gewachsen sind, war ich nicht in der Lage, den Überblick zu behalten und habe mich darauf verlassen, dass andere ihre Arbeit so erledigen, wie sie wussten, dass ich sie erledigt haben wollte. Einige wussten das offensichtlich nicht. Das wird sich jetzt ändern, und ich setze mich dafür ein, dass sich so etwas nicht wiederholt.

Ich lerne auch, dass Menschen, die mit mir und für mich arbeiten, in meinem Namen sprechen und falsch darstellen, wer ich bin, und das muss aufhören. Als jemand, der verurteilt wurde und fast alles verloren hätte, nur weil er so war, wie ich bin, verstehe ich wirklich und habe tiefes Mitgefühl für diejenigen, die anders betrachtet oder ungerecht, nicht gleich behandelt oder – schlimmer noch – missachtet werden. Der Gedanke, dass jemand von euch auf diese Weise empfunden hat, ist schrecklich für mich. Es ist schon viel zu lange her, aber jetzt führen wir endlich Gespräche über Fairness und Gerechtigkeit.

Wir müssen alle mehr darauf achten, wie sich unsere Worte und Taten auf andere auswirken, und ich bin froh, dass ich auf die Themen aufmerksam gemacht wurde. Ich verspreche, dass ich meinen Teil dazu beitragen werde, dass ich und alle um mich herum weiter lernen und wachsen können. Es ist wichtig für mich und für Warner Bros., dass jeder, der etwas zu sagen hat, seine Meinung sagen kann und sich dabei sicher fühlt.

Ich bin so stolz auf die Arbeit, die wir leisten, und auf den Spaß und die Freude, die wir alle in die Welt hinaus tragen. Ich möchte, dass jeder zu Hause unsere Show liebt und ich möchte, dass jeder es liebt, daran zu arbeiten. Nochmals, es tut mir sehr leid für alle, die diese Erfahrung nicht gemacht haben. Wenn COVID nicht wäre, hätte ich dies persönlich getan und ich kann es kaum erwarten, wieder auf unserer Bühne zu stehen und euch dann alle zu sehen. Bleiben Sie sicher und gesund.

In Liebe, Ellen

Ihre Entschuldigung und sie hätte nichts gewusst, kaufen ihre aber viele nicht ab.

All about the money?

Wie in Blogs und von Mitarbeitern gehört, war dies jetzt nichts, was der Mainstream nicht früher hätte aufdecken können, dafür hätte es keinen angeblichen Tweet gebraucht, der den Stein ins Rollen bringt. Journalisten rennen angeblich den Skandalen hinterher, hier hätte es nicht mal viel Aufwand benötigt, höchstens ein paar Anrufe bei ehemaligen Mitarbeitern, die ja offenbar gerne reden.

Also warum jetzt? Wen hat sie verärgert oder warum wird sie fallengelassen?

Das Management lässt verlauten, zum jetzigen Zeitpunkt gäbe es keine Möglichkeit, die Show vor diesem PR-Alptraum zu retten, so dass Ellens Weggang vielleicht die einzige Möglichkeit ist, dieses ganze Chaos zu beenden. Obwohl es tagsüber ihre profitabelste Show sei, verdienen sie nicht mehr das Geld, das sie früher mit der Show verdient haben, da sie ihr jedes Jahr zig Millionen Dollar zahlen müssen, damit sie auftritt.

Also nur das liebe Geld? Wenn du nicht mehr profitabel bist, werden wir dich nicht nur fallen lassen, wir werden dafür sorgen, dass dich keiner mehr einstellt?

Angeblich wird es jetzt eine Hexenjagd geben, um herauszufinden, wer mit dem am schlechtesten gehüteten Geheimnis an die Öffentlichkeit gegangen ist. „Und Ellen ist gemein. Sie wird sich rächen wollen“.

After Life

Dramedy, GB, 2019 –

Hauptrollen: Ricky Gervais, Tom Basden, Diane Morgan, David Bradley, Ashley Jensen

2. Staffeln (à 6 Folgen)

Seit dem Tod seiner Frau will der Lokaljournalist Tony Johnson eigentlich nur noch sterben. Aber er hat noch einen Hund, den er liebt und einen Demenzkranken Vater im Altersheim. Er ist wütend, allein zurückgelassen worden zu sein und betäubt seinen Schmerz, indem er alle anderen verachtet oder es zumindest versucht.

Bei der Lokalzeitung Tambury Gazette, für die er arbeitet und die von seinem Schwager geleitet wird, hat er hauptsächlich mit Verrückten zu tun, die mit irgendwas in die Zeitung kommen wollen.

Sein Alltag besteht aus seiner Arbeit, dem Kampf mit seinem Postboten, seinen Besuchen beim idiotischem Psychiater, der Freundschaft zur Sexarbeiterin Roxy und den Gesprächen mit der Witwe Anne, die er am Friedhof regelmässig trifft.

Wie soll er weitergehen? Denn es geht immer weiter.


Die Story ist dünn, vorhersehbar, aber schafft es trotzdem zu fesseln. Das ist den sehr gut besetzten und authentischen Charakteren, klugen Dialogen, gepaart mit Humor und Dramatik zu verdanken. In einem Moment hab ich laut gelacht und im nächsten haben die Tränen gedrückt.

In einer Welt, in der gescheiterte Ehen, Kampfscheidungen und Betrug Normalität geworden sind, werden wir daran erinnert, dass es auch Paare gibt, die aus Liebe geheiratet haben und aus Liebe zusammenbleiben. Sie bauen sich eine gemeinsames Nest und bleiben drin, nicht wegen der Kinder, nicht wegen Geld oder Prestige, sondern einfach aus Liebe. Ein unspektakuläres Dasein, das Befriedigung verschafft, in dem man auf den ersten Blick nichts Besonderes und doch alles hat. Und dann fällt ein Teil aus der Einheit raus. Ist einfach weg. Den Sinn, wieder aufzustehen, weiterzumachen oder gar von vorne beginnen, ist schwer zu finden.

Ricky Gervais war mir vor allem durch seine freche Klappe bekannt, insbesondere bei den letzten Golden Globes. Er ist der Kopf hinter dieser Serie und ihm ist ein sehr kluges Drehbuch gelungen. Es ist eine Feel-Good-Serie, die zum Leben animiert, auch wenn sie viel Traurigkeit beinhaltet.

Ich war mir nicht sicher, ob ich die zweite Staffel sehen will, weil ich dachte, es kann nur bergab gehen. Aber hab es trotzdem getan.

Tonys Umgang mit seinem Verlust ist immer noch sehr authentisch, aber während in der ersten Staffel die Komik aus der Situation selbst entstand, war sie in der zweiten zu sehr gesucht. Den Nebenrollen haben mehr Platz erhalten, um den Kontrast zur Dramatik zu bilden, aber für meinen Geschmack zu überspitzt.

Nichtsdestotrotz fand ich die Serie gelungen.

Bewertung: 4 von 5.

Finding what?

The Times“ veröffentlichte gestern Auszüge aus Omid Scobies und Carolyn Durands Buch „Finding Freedom“ die Meghan und Harry Story.

Nun, die Times ist eine kostenpflichtige Zeitung, die Meisten von uns werden die Auszüge nicht lesen, sondern die Zusammenfassung aus dem Onlineboulevard erfahren. Und die sind weder mit Spott noch Häme geizig. Auch wenn das Buch von zwei Autoren geschrieben wurde, steht meist Omid damit in Verbindung.

Und der weiss zu berichten, dass Harry und Meghan frustriert waren, weil William und Kate die besten offiziellen Rollen bekamen. Nein, was für ein Skandal! Dass der zukünftige König und seine Königin es wagen, die wichtigeren Posten zu leiten.

Er beklagt, Meghan wurde bei der Veranstaltung in Westminster Abbey für den Commonwealth ignoriert. Ok, das hat keiner von uns gelesen und es wurde auch nicht tagelang darüber berichtet.

Unter Krokodilstränen hätte Meghan einem „Freund“ ihr gebrochenes Herz ausgeschüttet, sie habe ihr ganzes Leben für diese Familie aufgegeben und dann keine andere Wahl gehabt, als aufzuhören. Verstehe ich. Ihre Zukunft sah damals so rosig aus. „Suits“ sah dem Ende entgegen und sie sah ihre Chance als arbeitslose Schauspielerin durch LA zu hüpfen und Party zu machen. Das war absolut dem Leben in einem Palast mit Bediensteten, ohne Sorgen übers Geld, da es ja vom Steuerzahler kommt, vorzuziehen. Gottseidank hat sie dieses wundervolle Leben als Z-Prominenz nicht aus Liebe zu Harry aufgegeben. Puh!

Die Höflinge in den königlichen Palästen waren gegen das Paar, weil sie die Popularität des Paares zügeln wollten, da sie befürchteten, dass dies andere hochrangige Royals in den Schatten stellen würden. Ähm what? Sie wurden als Heuchler gebrandmarkt. Nach der Hochzeit sorgte Duchess difficult mit Privatjets, ihren teuren Klamotten und dem teuren Lifestyle den der Steuerzahler berappen musste für Schlagzeilen. Und dann machten sie Archie zu einem riesengrossen Geheimnis, obwohl seine Privilegien und seine Sicherheit vom Volk finanziert werden . Es waren wohl nicht ihre Popularität, sondern ihre Skandalproduktion, die sie zügeln wollten.

Ist schon a bissl arrogant zu behaupten, sie wären populärer gewesen. Meghan war kein internationaler Star. Sie war eine kleine unbedeutende Schauspielerin in einer lang laufenden Serie, die in die staubige Ecke von Netflix verbannt wurde und die auch heute, die Meisten nie gesehen haben. Aber die beiden dachten wirklich, sie seien die größte Attraktion, die die Königsfamilie je gesehen hatte und dann zogen sie nach La-La-Land, weil sie es nicht ertrugen, eine Nebenrolle zu spielen. Und nun sind sie dort was genau?

Das Paar hatte keine Wahl als alle über ihre Pläne, die royalen Pflichten aufzugeben und ins Ausland zu ziehen, die anderen im Dunkeln zu lassen. Meghan hatte ihre PR-Firmen und die Strategie schon lange. Für sie war immer klar, dass sie die USA erobern wollte und schon vor einem Jahr war sie auf Haussuche in LA. Wenn ich das gehört habe, dann die Firma ganz sicher. Was die Royals wollten, war in Ruhe alles zu regeln, einen ruhigen Abgang ohne Skandal. Aber Meghan und Harry hatten keine Geduld und dachten, sie könnten eine Königin, die gefühlt 3000 Jahre das Imperium leitet, in die Knie zwingen.

Leg dich nicht mit einem Pittbull an, der beisst zu!

The newly married couple were more concerned about promoting their own agendas than the interests of the Monarchy itself, writes HUGO VICKERS. Pictured above: Queen Elizabeth II, Meghan, Duchess of Sussex and Prince Harry, Duke of Sussex watch a flypast to mark the centenary of the Royal Air Force in 2018

Weiter behauptet das Buch, dass Prinz Harry und nicht Meghan derjenige war, der sich vom öffentlichen Leben distanzieren wollte, und er sehnte sich nach einer Existenz weg von den Medien. Er wollte nicht aus einem Auto steigen und 100 Fotografen zuwinken bevor er ein Gebäude betritt. Harry hat nie begriffen, dass er nicht den Fotografen zuwinkt, sondern denjenigen, die die Royals lieben und unterstützen sowie die Organisationen, für die sie sich einsetzen.

Aber gut, er wollte eine Privatperson sein. Ohne die Firma. Warum werden dann Paps beim Gassigehen bestellt? Warum wird dafür gesorgt, dass private Zoom-Calls veröffentlicht werden und warum hält er öffentlich unbedeutende Reden? Womit will er sein Geld verdienen ohne die Firma? Was hat er gelernt? Welche Erfahrung ausser Winken kann er vorweisen?

Der Boulevard fasst die Auszüge zusammen. Die Meisten lesen sowieso nur die Schlagzeile und nicht den Bericht. Und das ist es, was sie vom Buch halten werden: Meg und Harrys Eifersucht

Die Autoren dieses Buchs sind Omid Scobie, Royal-Reporter der Harpers’s Bazaar US und Carolyn Durand, Journalistin beim Elle Magazin und Referentin bei OprahMag.

Das Elle Magazine, mit 6,7 Mio. Followern auf Twitter, machte natürlich auch Werbung für das Buch mittels Artikel, aber erhielt gerade mal 34 Likes und 2 Kommentare. Autsch. Auch beim Harpers’s Bazaar und anderen US Medien, scheint das Interesse kaum vorhanden. Ein Kommentator klärt auf, wie es in den USA tatsächlich aussieht: Bei den Amis weckten die beiden anfangs durchaus Interesse. Sie waren begeistert, dass ein echter Prinz, dazu noch der allseits bekannte und beliebte Harry in die USA zieht. Aber die anfängliche Freude ist verpufft, einfach weil die beiden nichts zu bieten haben. Auf der anderen Seite des grossen Teichs gibt’s Stars wie Sand am Meer und gerade beherrschen Kim und Kanye den Boulevard, den Rest haben Trump und Corona im Griff.

Das einzige Land, dass sich tatsächlich für die beiden Interessiert, ist England. Aber aus Marketing- und PR-Sicht verstehe ich diesen Schachzug nicht.

Diese Woche haben sie schon sehr viel Spott ertragen müssen, weil sie noch vor Veröffentlichung den Buchpreis um 30% reduziert haben. Das weist darauf hin, dass der Vorverkauf weit unter den Erwartungen liegt. Bei einem Buch, dass in der Öffentlichkeit so präsent ist, ist dies ein sehr peinlicher Zug. Also erst mal den Preis senken und dann für Aufregung sorgen, in dem man Auszüge veröffentlicht.

Es macht zwar Sinn, Auszüge zu veröffentlichen, um das Interesse zu wecken und zum Kauf zu animieren, aber die Auszüge sollten etwas noch nie Dagewesenes enthalten und nicht Themen, die schon hundertfach publiziert und diskutiert wurden. Rassismus, mangelnde Unterstützung, eisige Stimmung.

Lady C. hatte ihr Buch „Meghan and Harry – The Real Story“ zwei Monate vorher angekündigt und für Schlagzeilen gesorgt, aber mit der PR-Maschinerie und neuen Informationen startete sie zwei Tage vor Veröffentlichung. Ihr Buch war dann einen Monat lang auf Platz 1. Typischer PR-Zug. Aber dieser hier macht noch keinen Sinn.

Omid musste gemäss Berichten, sein Buch revidieren. Bei der Ankündigung gab es offenbar Hinweise, dass Meghan und Harry hinter seinem Buch stecken. Unter Androhung der Firma, musste er angeblich Stellen ändern. Denn, für ein Buch kann man verklagt werden und dann würde man über die Quellen in der Öffentlichkeit diskutieren. Er verneinte, er hätte etwas geändert oder dass die beiden ihm beim Schreiben geholfen hätten. Aber er hatte exclusive Privatbesuche beim Duo ohne andere Presseleute. Zu welchem Thema, wenn nicht für dieses Buch?

Bei Publikation der Auszüge hiess es in einer Erklärung im Namen von Harry und Meghan: „Der Herzog und die Herzogin von Sussex wurden nicht interviewt und trugen nicht zu Finding Freedom bei. Dieses Buch basiert auf den eigenen Erfahrungen der Autoren als Mitglieder des königlichen Pressekorps und ihrer eigenen unabhängigen Berichterstattung„. Zudem behaupten die beiden, dass „alle Informationen in diesem Buch aus mindestens zwei Quellen stammen„.

Bei allem Respekt, Harper’s Bazaard ist keine grosse Zeitung und Omid ein junger, kaum bekannter Journalist. Was könnte er bei seinen Recherchen herausgefunden haben, dass etablierten, gut vernetzten Journalisten nicht gelungen ist? Ausser er hat die Informationen direkt von Meghan und Harry.

Die britischen Medien haben heute Sonntag eigentlich nur ein Thema „The Royal Crisis“. Aber alles ist Wiederholung alter Schlagzeilen. Ein gepushter Skandal, der gar keiner ist.

Die Vorbestellungen sind nicht gestiegen. Heute ist es unter Biografien auf Platz 15 und unter Biografien berühmter Persönlichkeiten auf Platz 6, die Kindle-Version gar auf Platz 22. Die Sussex-Squad hat das Buch bereits bei Ankündigung vorbestellt und ihnen damals den 1. Platz beschert. Aber diese Auszüge haben nicht den gewünschten Effekt, laut einer Umfrage von „The Sun“ wollen nur 4% ihr Buch lesen.

Ein Buch das sich schlecht verkauft, über zwei Wochen vor dem Veröffentlichungstermin mit Wiederholungen zu promoten, macht keinen Sinn. Bis zur Veröffentlichung ist der Skandal-Effekt verpufft, die Leute beschäftigen sich wieder mit Corona, BLM, Kim & Kanye oder was auch immer in der Zwischenzeit geschieht.

Also kommt da noch was oder war’s das schon? Wessen PR-Strategie ist das?

Melchsee-Frutt

19. Juli 2020

Das Dorf liegt auf einer Höhe von 1920 m. auf einer Hochalp mit den beiden Seen Melchsee und Tannensee, umgeben von Bergen, welche die Hochalp fast vollständig umrunden. Es gehört zu Kerns, Kanton Obwalden, Schweiz.

Die Idee für den Tagesausflug entstand spontan, weshalb ich nicht wusste, was genau mich da erwartet. Hab nur die Anfahrt gegoogelt und beschlossen, statt über die Autobahn, durch das Emmental zu fahren. Es ist eine sehr schöne Strecke, mit ihren Hügeln und Tälern.

Irgendwann meinte mein Navi, ich müsse abbiegen. Ich war dagegen, mein Gefühl sagte, ich muss geradeaus. Aber 10 Minuten lang nervte mich das Ding, ich soll umkehren. Da nirgends etwas angeschrieben war, dachte ich, die Technik weiss es sicher besser als ich also kehrte ich wieder um und bog brav ab. Was für ein verdammter Fehler!

Die blaue Strecke wäre es gewesen, die rote ist es geworden.

Die Strasse reichte kaum für mein kleines Auto, geschweige denn zwei, die sich kreuzen. Die Kurven führen entweder steil aufwärts oder steil abwärts. Ich hatte noch das Pech auf der Fallseite zu fahren, mit Blick in den Abgrund. Umkehren lag gar nicht drin, und welchen Weg sollte ich dann überhaupt nehmen. Also Augen zu und zitternd und panisch durch. Zudem hab ich ein City-Auto, das ist für solche Bergstrecken nicht gemacht. Es hatte genauso gelitten wie ich.

Das waren die längsten 22 km. Fahrt meines Lebens!

Wer keine Höhenangst hat und mutig ist, würde diesen Anblick sicher geniessen. Vielleicht irgendwo anhalten und in den Tod blicken. Ich wollte einfach nur von diesem Scheissberg runter.

Endlich in Sarnen angekommen, hielt ich erst mal am Bahnhof an. Einfach nur, um aus dem Auto rauszukommen und festen Boden unter den Füssen zu spüren. Ich überlegte den Rest der Strecke mit dem Bus zu fahren. Aber nachdem ich ein bisschen die Beine vertreten, mich eingesammelt und eine geraucht hatte, beschloss ich, mutig zu sein und doch selber weiterzufahren.

Endlich und am Stück an der Stöckalp angekommen, musste aber noch auf die anderen Warten. Das war diesmal sogar ok, so konnte ich mich etwas beruhigen.

Man kann mit dem Auto rauffahren oder laufen. Wir haben die Gondel genommen. Über die Aussicht kann ich nichts sagen, ich hab entweder auf den Gondelboden oder auf den Berg oben gestarrt. Nichts links, nichts rechts, und schon gar nicht runter.

Unser erster Blick auf den Melchsee, nachdem wir zum 40 m hohen Panorama-Aussichtsturm gelaufen sind.

Mit dem Lift sind wir runtergefahren und haben den Spazierweg in Angriff genommen. Man kann auch den Berg- oder Alpinweg einschlagen, je mach Vorlieben oder sogar mit den Schnellzug bis nach Tannalp.

Gleich als erstes durften wir einer Rettung beiwohnen. Jemand war wohl verletzt und die Rega holte ihn/sie ab. Ich glaube nicht, dass er/sie/es schwer gestürzt ist, es war noch auf einem ungefährlichen Wanderweg. Aber es war sehr beeindruckend, wie sie das bewerkstelligt haben. Beruhigend zu wissen, dass ich für Profis zahle. Gott bewahre, dass sie mich jemals holen müssen. Ich weiss nicht, ob ich lieber sterben oder angebunden durch die Gegend fliegen will. Aber wenn, dann bin ich hoffentlich vorher ohnmächtig.

Weiter ging unser Weg zur Tannalp. Wir sind in der Schweiz, Kühe sind unsere Haustiere und natürlich überall. Sie haben eine Erwähnung verdient.

Beim Tannsee haben wir uns ins Gras gelegt und sind dort eine Weile verblieben. Es gibt auch Feuerstellen, an denen man Grillieren kann.

Weiter ging’s. Blick auf den Engstlesee, aber soweit sind wir nicht gelaufen.

Bei der Tannalp haben wir dann eine weitere Pause gemacht, gegessen und sind den anderen Seeweg zurückgelaufen.

Insgesamt waren wir über 5 Stunden da oben. Es ist fantastisch, wir kommen ganz sicher wieder. Vielleicht sogar auch in der Wintersaison.

Eine royale Hochzeit

Prinzessin Beatrice von York und ihr Edoardo Mapelli Mozzi haben am 17. Juli 2020 in der Royal Chapel of All Saints, in Windsor geheiratet.

Irgendwie haben die Prinzessinnen Beatrice und Eugenie kein beneidenswertes Dasein. Sie sind in der Thronfolge ziemlich weit hinten, sind keine arbeitenden Senior-Royals sondern gehen normalen Berufen nach, sind aber trotzdem ständig der öffentlichen Kritik ausgesetzt. Kommt erschwerend hinzu, dass sie mit Andrew als Vater gesegnet sind. Ironie off.

Sie heirateten an Camillas Geburtstag. Perfektes Timing, so können Charles und Camilla wegbleiben und damit auch Kate und William und es kann als eine kleine, intime Familienfeier verkauft werden. Es hätte für zuviel Aufregung gesorgt, wenn sie alle zusammen mit Andrew gefeiert hätten.

Im Angesicht der ganzen Situation mit ihrem Vater und der Umstände, war die kleine Zeremonie genau das Richtige. Ob sie aber nur Corona zu verschulden ist, ist fraglich. Bereits vor einem Jahr postete Enty, dass die Hochzeit wegen all der Kontroversen sehr klein ausfallen wird. Auch, dass Aufgrund er Situation mit ihrem Vater, kein Designer etwas mit der Anfertigung eines Hochzeitskleides zu tun haben wollte. Beatrice trug das Hochzeitskleid der Queen.

Ihr Hochzeitsfoto zeigt sie mit der Queen und Prinz Phillip. Was hätten sie auch publizieren sollen? Eins mit den Eltern? Das hätte ihr sehr viel Kritik eingebracht, obwohl sie ja nichts dafür kann. Die Eltern sucht man sich ja nicht aus.

Ob das hält? Hhmmm, die Gerüchteküche brodelt schon seit längerem, dass Edo sie betrügt und sogar eine geschwängert haben soll. Auch besagt sie, dass sie selbst von ihren Eltern an Epstein geopfert wurde. Und sogar von einem sehr mächtigen Mann aus einem Ölreichen Staat vergewaltigt wurde, aber gezwungen wurde Stillschweigen zu bewahren, um die Beziehungen der Länder nicht zu gefährden.

Ich persönlich wünsche ihr wirklich Glück. Sie kann für den Zirkus, in den sie reingeboren wurde nichts dafür und steht trotzdem immer damit in Verbindung.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: